ABC 3

Datum: 11. Juni 2018 
Alarmzeit: 8:24 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Art: ABC 3 
Einsatzort: Bad Driburg-Stadtmitte 
Fahrzeuge: ELW 1, GW-N, HLF 20/16, MTF, RW, TLF 3000 
Weitere Kräfte: ABC Zug Nord Kreis Höxter, Abrollbehälter Atemschutz, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Bei Baggerarbeiten an der Kanalisation im unteren Bereich der Langen Straße kam es Höhe Sparkasse zur einem Gasleck. Gas strömte aus.
Der Löschzug Bad Driburg erkundete die Einsatzstelle, sicherte diese weiträumig ab und nahm Messungen vor.
Der ABC Zug-Nord des Kreises Höxter wurde ebenfalls alarmiert und nahm weitere Messungen in dem o.g. Bereich vor. Aufgrund der Gefahrenlage wurden die Wohnungen im nahen Umfeld evakuiert. Im Rathaus wurde eine Sammelstelle eingerichtet.
Der Betreiber der Gasleitung, Westfalen-Netz, klemmte die Gasleitung ab.
Personen kamen nicht zu Schaden.
Im Einsatz waren der Löschzug Bad Driburg, der ABC Zug-Nord (setzt sich zusammen aus den Städten Steinheim, Nieheim, Marienmünster und Bad Driburg), der Abrollbehälter Atemschutz des Kreises Höxter, die stellv. Kreisbrandmeister des Kreises Höxter, der Rettungsdienst und Notarzt Bad Driburg, Polizei Bad Driburg und die Stadtverwaltung Bad Driburg.

Hier geht´s zum Pressebericht des Westfalen-Blattes

Hier noch mal ein wichtiger Hinweis in eigener Sache:
Die Feuerwehr Bad Driburg möchte in keiner Weise in Ihrer Tätigkeit während des Einsatzes gestört werden! Absperrungen sind von allen Personen zu beachten, dies besonders im Bereich der direkten Einsatzstelle und des Einsatzleitwagens! Hier werden viele personenbezogen Daten übermittelt, welche nicht für Dritte bestimmt sind. Ferner wird der Einsatzablauf dadurch unterbrochen und massiv gestört!
Wir bitten dies, auch in Ihrem eigenen Interesse, zu beachten.
Ansonsten ein Dankeschön an die Bevölkerung der Stadt Bad Driburg für die Einsicht, dass dieser Bereich für längere Zeit nicht zu betreten und zu befahren war.