FEUER BMA / FEUER 4

Datum: 11. August 2017 
Alarmzeit: 16:40 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Art: FEUER 4 
Einsatzort: Bad Driburg 
Weitere Kräfte: Abrollbehälter Atemschutz, DRK Bad Driburg, ELW Rettungsdienst, Kripo, Leitender Notarzt, LG Alhausen, LG Dringenberg, LG Herste, LG Kühlsen, LG Langeland-Erpentrup, LG Neuenheerse, LG Pömbsen, LG Reelsen, LZ Brakel, Notfallseelsorger, organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Polizei, Rettungsdienst Bad Driburg, Rettungsdienst Buke, Rettungsdienst Steinheim 


Einsatzbericht:

Auflaufen der BMA in der ZUE Clemensheim am heutigen Freitagnachmittag. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges stand ein Zimmer bereits in voller Ausdehnung in Flammen.
Noch vor dem Eintreffen des Löschzuges versuchte das Sicherheitspersonal (lobenswert und ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit) das Feuer zu löschen. Jedoch konnte eine 28-jährige Frau nur noch tot aus dem Zimmer geborgen werden. 2 Personen vom Sicherheitspersonal wurden vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasinhalation in das Krankenhaus gebracht.
Die Feuerwehrkräfte löschten den betroffenen Teil des Gebäudes. Der Rettungsdienst, die Notärzte, das DRK und die Notfallseelsorger kümmerten sich währenddessen um die Verletzten und um die 91 evakuierten Bewohner der Unterkunft.
Im Einsatz waren alle Feuerwehrkräfte aus der Stadt Bad Driburg, die Drehleiter und das Tanklöschfahrzeug (TLF) aus Brakel, der Abrollbehälter Atemschutz von der Leitstelle Brakel, die Rettungsdienste aus Bad Driburg, Buke, Steinheim, der Notarzt aus Bad Driburg, der Einsatzleitwagen (ELW) Rettungsdienst von der Leitstelle Brakel, der leitende Notarzt, der organisatorische Leiter Rettungsdienst, das Deutsche Rote Kreuz Bad Driburg, die Notfallseelsorger, die Polizei und die Kripo. Weiterhin vor Ort waren Vertreter der Verwaltung der Stadt Bad Driburg und der Bezirksregierung.

Hier geht´s zum Pressebericht der Neuen-Westfälischen
Hier geht´s zum Pressebericht des Westfalen-Blattes
Hier geht´s zur Berichterstattung von Radio Hochstift